Saturday, 20.04.19
home Familienurlaub Harz Urlaubsorte im Harz Wanderwege im Harz Modellbahnzentrum
Allgemeines Harz
Unterkünfte im Harz
Familienurlaub Harz
Die Walpurgisnacht
Geschichte Harz
Harzer Mundart
weiteres Allgemeines ...
Ortschaften Harz
Lutherstadt Eisleben
St. Andreasberg
Wernigerode
Goslar Harz
Halberstadt
weiteres Ortschaften ...
Freizeitaktivitäten Harz
Nordic Walking im Harz
Wandern im Harz
Klettern im Harz
Angeln im Harz
Golfen im Harz
weiteres Freizeitaktivitäten ...
Ausflüge Harz
Harzer Modellbahnzentrum
Bergwerksmuseen Harz
Hochseilpark Skyrope
Strasse der Romantik
Nationalpark Harz
weiteres Ausflüge Harz ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Klöster und Kirchen im Harz

Klöster und Kirchen im Harz



Vielerorts kann man die kirchliche Macht der Region rund um den Harz noch heute sehen, denn im Harz gibt es zahlreiche bis heute erhaltene Kirchen und Klöster, welche teilweise noch aus der Ottonenzeit zu Beginn des letzten Jahrtausends stammen.



Eine ganz besondere Kirche beispielsweise befindet sich auf der Kirchenwiese im Stadtzentrum der Gemeinde Elend: die mit den Maßen 5m x 11m kleinste Holzkirche Deutschlands. Die mit 80 Sitzplätzen ausgestattete Kirche wurde 1897 gebaut, doch erst sieben Jahre später konnte der Kirchenturm, welcher durch Spenden finanziert wurde, gebaut werden und den Kirchbau vollenden.

Im südöstlichen Harz, in Wippra, steht die St. Marien Kirche, welche vor allem wegen ihres kostbaren Marienaltars bekannt ist. Die über 1000 Jahre alte Kirche entstand aus der damaligen Kapelle, welche der Jungfrau Maria gewidmet war. Etwa 500 Jahre später, um das Jahr 1150 wurde von zwei Hildesheimer Brüdern der berühmte Marienaltar, ein Schnitzaltar, im Stile der Hochgotik geschaffen. Der Altar wurde 2003 restauriert und bietet noch heute einen atemberaubenden Anblick.

Nahe der Ortschaften Blankenburg und Heimburg liegt das ehemalige Zisterzienserkloster Michaelstein welches erstmals im Jahre 956 schriftlich erwähnt wurde. Im laufe der Jahre, besonders während des Bauernkrieges im 16. Jahrhundert wurden große Teile des Klosters, in dem um die 50 Mönche lebten, zerstört und nicht wieder aufgebaut. Seit den Jahren nach der Reformation befand sich dann eine höhere Klosterschule in den Gemäuern und wurde beispielsweise unter dem Herzog Ludwig Rudolph im Stile des barock umgebaut.

Heute befindet in den Klosterräumen das Telemann- Kammerorchester Sachsen- Anhalt, die Klausurräume werden für Konzerte, Vorträge oder Seminare verwendet.

Weitere Klöster im Harz sind beispielsweise das über 1000 Jahre alte Benediktiner- Nonnenkloster St. Vitus bei Drübeck, welches eines der wichtigsten Bauwerke der nördlichen Harzregion darstellt sowie das Zisterzienserkloster nahe Walkenried in welchem sich heute ein Museum mit dem Leben und den Taten der tiefgläubigen Zisterzienser befasst.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Ausflüge Harz ...

weiteres Ausflüge Harz ...

Ausflugsziele im Harz Der Harz hat eine Menge an Ausflugszielen zu bieten. Sie haben die Wahl zwischen Schlössern, Burgen, Tropfsteinhöhlen ... {w486} Kennen Sie schon die Straße der Romantik ...
Burg Falkenstein

Burg Falkenstein

Burg Falkenstein Zwischen Harzgerode und Aschersleben direkt über dem Selketal gelegen befindet sich die zwischen 1115 und 1120 unter dem Bauherrn Burchard d. J. von Konradsburg, welcher im Jahre 1120 ...
Harz Urlaub