Wednesday, 25.04.18
home Familienurlaub Harz Urlaubsorte im Harz Wanderwege im Harz Modellbahnzentrum
Allgemeines Harz
Unterkünfte im Harz
Familienurlaub Harz
Die Walpurgisnacht
Geschichte Harz
Harzer Mundart
weiteres Allgemeines ...
Ortschaften Harz
Lutherstadt Eisleben
St. Andreasberg
Wernigerode
Goslar Harz
Halberstadt
weiteres Ortschaften ...
Freizeitaktivitäten Harz
Nordic Walking im Harz
Wandern im Harz
Klettern im Harz
Angeln im Harz
Golfen im Harz
weiteres Freizeitaktivitäten ...
Ausflüge Harz
Harzer Modellbahnzentrum
Bergwerksmuseen Harz
Hochseilpark Skyrope
Strasse der Romantik
Nationalpark Harz
weiteres Ausflüge Harz ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Harzer Mundart

Harzer Mundart



In Deutschland gibt es eine Vielzahl an Mundarten, die stets auf die Geschichte und Bräuche der Region schließen lassen. Im Harz gibt es neben der ostfälischen, der niedersächsischen und der thüringischen Mundart noch die vor allem im Oberharz gesprochene erzgebirgische Mundart, welche auf die seit dem 16. Jahrhundert dort lebenden Bergwerks- und Hüttenarbeiter zurück zu führen.

Sie stellt die wohl kleinste Sprachinsel Deutschlands dar und erstreckt sich im Norden von Lautenthal über Städte wie St. Andreasberg und Clausthal- Zellerfeld bis nach Altenau.



Diese erzgebirgische Mundart ist jedoch in den letzten Jahren mehr und mehr in Vergessenheit geraten und wird heute fast ausschließlich von Leuten der älteren Generation gesprochen.

Der gebürtige Oberharzer Karl- Heinrich Weidemeier wollte dies nicht einfach hinnehmen und verfasste so in 20 Jahre dauernder Arbeit gemeinsam mit einem Team aus ehrenamtlichen Sprach- und Mundartfreunden sowie wissenschaftlichen Mitarbeitern der Universität Marburg, ein achtbändiges "Oberharzer Wörterbuch", in dem er die erzgebirgische Mundart für die kommenden Generationen bewahrt und sicherstellt, dass sie nicht in vollkommene Vergessenheit gerät.

In diesem 2004 erschienen Werk wird neben der Schreibweise und Semantik auch auf die Lautung der Mundart eingegangen. Für diese außerordentliche Leistung wurde Herr Weidemeier während des Walpurgisempfanges im Jahre 2006 mit dem Kulturpreis Harz 2006 des Kulturausschusses des Regionalverbandes Harz e.V. ausgezeichnet.

Auch Vereine wie beispielsweise der 1932 in Leben gerufene "Oberharzer Bergsänger Clausthal- Zellerfeld e.V." haben es sich zu einer ihrer Aufgaben gemacht neben volkstümlicher Musik und Tänze auch die Harzer Mundart zu bewahren und zu fördern.



Das könnte Sie auch interessieren:
Der Harz und die Kunst

Der Harz und die Kunst

Der Harz und die Kunst Der Harz stellte schon immer eine besonders sagenumwobene, romantische und mystische, aber auch zugleich wunderschöne Gegend dar und so verwundert es nicht, dass er Schauplatz ...
Die Walpurgisnacht

Die Walpurgisnacht

Die Walpurgisnacht Die Walpurgisnacht und die Geschichte die sich rund um diese schaurig schöne Nacht, welche jährlich vom 30. April auf den 01. Mai gefeiert wird, rankt, ist die wohl bekannteste Sage ...
Harz Urlaub